• Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

Galoppierende Zwei- und Vierspänner im Dressurviereck… will man das Sehen - muss das sein?

Bereits im Frühjahr hörte man – hinter vorgehaltener Hand – von der Idee den Galopp in neuen FEI Dressuraufgaben für Zwei- und Vierspänner zu integrieren. Das anfänglich als „Gossip“ abgetane Gerede, dürfte sich mehr und mehr konkretisieren.

Die Einführung von Galopplektionen soll, laut Meinung von Experten und Mitgliedern des FEI Driving Committes, die Mehrspänner-Dressuren im internationalen Sport „bereichern und attraktiver machen“.

Sind ständige Neuerungen von Dressurprogrammen für den Spitzensport notwendig?

Blicken wir zur gerittenen Dressur. Der Grand Prix Special ist ein Dressurprogramm für die ganz grossen Entscheidungen im Reitsport. Die „Crème de la crème“ des Dressursports reiten eine Aufgabe, die in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts kreiert wurde – auch aktuell bei den Olympischen Spielen.

 

Macht Galopp die Fahrdressur attraktiver?

Der Galopp hat vor mehreren Jahren in den FEI Fahrdressuren der Einspänner Einzug genommen, und sich im internationalen Sport in dieser Anspannung etabliert.

Ob eine Dominanz des Galopps, wie in der in diesem Jahr neuen Dressuraufgabe - FEI Driven Dressage Senior – Test 3*HP1 – gut für die Entwicklung des Fahrsports ist, sei dahingestellt.

Ob die Fahrdressur attraktiver wird, durch, leider sehr häufig auf den Turnieren zu sehenden, hektisch angaloppierenden – wegstürmenden – Pferden?

Eines ist festzustellen – die Qualität des Galopps, auch von den Gespannen an der Spitze des internationalen Single-Sports, hat sich durch diese Dressur nicht verbessert – die Dressur ist für Zuseher nicht attraktiver geworden.

 

Beinschutz ein „Must Have“

Bevor wir uns jetzt diesem Thema im Detail widmen, sollte eines festgehalten werden.

Sollte man den Galopp bei Zweispänner, und auch Vierspännern, im Dressurviereck planen, muss vorhergehend, der Beinschutz für die Pferde, in der Dressur erlaubt – ja obligatorisch - werden.

Schon beim Ausprobieren – oder im Training – von Galopppassagen im Mehrspänner, kann man zum Wohl der Pferde – zum Schutz der Pferdebeine – auf Gamaschen, Bandagen und Hufglocken nicht verzichten. Es besteht die Gefahr, dass sich die Pferde selbst oder gegenseitig, sowie durch den Wagen, verletzen.

 

Galopp…

Der Galopp eines Pferdes besteht aus Sprüngen. Der Dreitakt besteht, in der Fussfolge - zB beim Rechtsgalopp: in der Reihenfolge links hinten, dann rechts hinten und links vorne nahezu zeitgleich, dann rechts vorne - gefolgt von einer Schwebephase.

Ein guter, qualitätsvoller Galopp soll taktsicher, rund und bergauf, mit viel Raumgriff, gesprungen sein. Mit weicher und gleichmäßiger Anlehnung soll eine geschmeidige Lektion gezeigt werden.

Es kann ausgeschlossen werden, dass 2 oder 4 Pferde, im Geschirr, an einem Wagen nahe aneinander, oder auch hintereinander im Vierspänner, gespannt, immer 100% synchron anspringen und galoppieren.

Insbesondere – und so dürfte es geplant sein – wenn der Galopp auf gebogener Line durchgeführt werden soll – wo das äussere Pferd seinen Raumgriff erweitern muss.

 

Das korrekte Angaloppieren im Gespann – korrekte Sportpferde Ausbildung oder Zirkuslektion?

Wie sollen die Hilfen zum Angaloppieren eines Mehrspänners aussehen?

Fahrpferde in Zwei- und Einspänner sind darauf konditioniert im Galopp schnell von A und B zu kommen – von Kegelpaar zu Kegelpaar - auf gerader Linie.

Galopp

Das richtige Timing der Hilfen ist schon unter dem Sattel eine Herausforderung, das Zusammenspiel von Hand- sowie Gewichts- und Schenkelhilfen. Der Reiter kann bei jedem Galoppsprung einwirken, als wolle er gerade neu angaloppieren, und Sprung für Sprung kleine, unsichtbare Impulse geben.

 

Beim Fahrpferd…

Im Einspännersport werden die beim eingespannten Pferd vor Einem nicht möglichen Gewichts- und Schenkelhilfen, durch das Anlegen der Fahrpeitsche und Stimmhilfen ersetzt. Das Einspännerpferd wird im Vorfeld des angaloppieren gebogen. Die Pferde und Ponys wurden, meist unter dem Sattel, in den letzten Jahren darauf ausgebildet und trainiert, auch gesetzt zu galoppieren.

Galopp Einspanner

 

„Galopp-Tuning“ notwendig für die Dressurwagen und -geschirr sowie Anspannung?

Bei unebenem Boden des Dressurviereckes besteht ein hohes Risiko, dass die Deichsel beim Angaloppieren, und während des Galopps, nach oben schlägt und Pferde dadurch verletzt werden. Die üblichen gefederten Deichseln sind ein Gefahrenpunkt für Verletzungen.

Auch ist die Verletzungsgefahr - wenn nicht alle Pferde 100% gleichzeitig – mit einem synchronenBewegungsablauf in der Galoppade anspringen und galoppieren – an Ortscheid und Bracke, hoch.

Auch dass der Wagen umkippt, ist im Mehrspänner wahrscheinlicher als im Einspänner.

Das Verhalten des korrekt sitzenden Dressurgeschirres – ob Brustblatt oder Kumtanspannung – ist zu testen.

Ob sich die im Spitzensport gebräuchlichen schönen Kumtanspannungen für Galoppreprisen eignen, sei dahingestellt. Der stabile Halt eines Kumts in korrekter Position am Pferd, ist bei den leichten Dressurkutschen, sicherlich nicht zu gewährleisten.

Auch das Anspannen der einzelnen Pferde muss überdacht und geändert werden…und pferdefreundlicher wird das sicher nicht werden.

Also… für Kutschenbauer und Geschirrmacher ist diese geplante Neuerung im Fahrsport sicherlich ein Gewinn.

 

Argument „Galopp im Marathon und beim Hindernisfahren“

Ja es wird im Fahrsport galoppiert – auch im Mehrspänner!

Im Marathon und auch im immer mehr zur „Renndisziplin“ verkommenen Hindernisfahren, aber:

-        Im Marathon sind Wägen und Anspannung auf den Galopp technisch abgestimmt

-        Im Hindernisfahren… Strecken im Galopp sind durch die straffe Zeitvorgabe, meist notwendig – doch meist auf gerader Linie – ohne Anspruch auf korrekten Ablauf des Galopps.

-        In beiden Disziplinen ist Beinschutz erlaubt.

-        Grooms können aktiv, durch Gewichtverlagerung die Bodenhaftung der Wägen beeinflussen… wird das nun auch in der Dressur möglich?

-        Gleichzeitiges korrektes Angaloppieren und gefälliges Galoppieren – schön für das Auge… darum geht es in den Speed Disziplinen nicht.

- ...

Wer soll das Richten – wer soll das Fahren?

Versetzen wir uns mal in die Position der Fahrrichter in ihren Richterhäuschen an den unterschiedlichen Bahnpunkten.

Kann seriös das Gesehene beurteilt werden – von allen Richterpositionen?

Ist das vom Richter aus gesehene äussere Pferd richtig angesprungen – ist der Galopp in Ordnung?

Das würde wohl mehr raten werden … was die Dressurbewertungen nicht objektiver und besser machen würde.

Wir haben aktuell im Zwei- und Vierspännersport 2-3 Fahrer, die an der 30er Wertnote kratzen. Mehr als 70% der Fahrer sind Amateure…viele werden mit diesen Galopplektionen überfordert sein.

Das Risiko, wenn Galopp auf den Dressurvierecken allein zu Hause ausprobiert und trainieren wird, ist sehr hoch.

Der moderne, derzeit stark im internationalen Fahrsport vertretene Pferdetyp, ist für Galopp vor dem Dressurwagen nicht prädestiniert… Galopp zur Freude der Pferdehändler und Spezialtrainer?

Man kann davon ausgehen, dass sich die Zahl der aktiven Fahrsportler, bei Einführung von Galopp in der Dressur der Zwei- und Vierspänner, verringern wird.

Der internationale Fahrsport ist immer noch gebeutelt von der weltweiten Corona Pandemie… ob dass der richtige Weg ist den Sport zu fördern – zu unterstützen, sei dahingestellt.

 

Unsere Meinung kurz zusammengefasst… die Pferde bleiben bei diesen Moderinsierungen auf der Strecke!

TEAM HIPPOEVENT | Jacqueline Zimmermann

 

 

Schreibt uns Eure Meinung dazu... MAIL

Alle EInsendungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

canter Four in Hand

 

Quo vadis Fahrsport...Fahrsport wohin willst du gehen? Hippoevent wird in einer neuen Serie aktuelle Entwicklungen im internationalen Fahrsport genauer betrachten, hinterfragen und die Meinung von Experten einholen.

Attelage Cosa Nostra...gelten FEI Regeln für Alle?

Wie kann man den Fahrsport für die Aktiven wirtschaftlich "leistbar" erhalten?

... & mehr!

Jede Woche neue Artikeln auf hippoevent.at

Sponsoren

Sandmann Transporte
Willkommen in der Unternehmensgruppe Koalick
Welcome at ARDEN Harness
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Bt Bau
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Trete ein in die Welt der Glitzerpferde!
Logo Rainbow Ride