• Bienvenue à Pau 2020!
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

Ein Gespräch mit  Michael Freund, Mr. Fahrsport – dem Vorreiter und 4-fachen Gewinner des Indoor Driving World Cups, zum derzeit heiss diskutierten Thema: Qualifikation zum FEI Driving World Cup™ 2020/2021.

Wie siehst Du die Vorschläge und Ideen betreffend die Qualifikation für den nächsten FEI Driving World Cup™, der Hallensaison 2020/2021, in der momentan, durch die Corona Pandemie entstandenen Situation?

Michael Freund: „Es sollte auf jeden Fall gesichert sein, dass Fahrer aus allen Kontinenten teilnehmen können. Es soll fair und gerecht für Alle sein!“

Was ist Deine Idee dazu – oder hast Du mehrere Vorschläge?

„Ich habe mir darüber Gedanken gemacht…

  1. Die Top 5 des letzten Finales (Februar 2020 in Bordeaux,FRA), und die besten 5 aus den letzten 3 Jahren, nach den jeweiligen Top 5 Finalisten. Das wäre mein favorisierter Qualifikationsmodus!
  2. Als weitere Variante sehe ich die, im Raum stehende Lösung an, wo man die Top 10 der letzten Saison, auch in diesem Jahr in den Hallen an den Start gehen lässt. Aber ich persönlich finde die erstgenannte Variante fairer.
  3. Auch interessant wären die Top 3 der letzten Weltmeisterschaft der Vierspänner, das war 2018 die WEG in Tryon, USA, - plus die 7 Besten im FEI Driving World Cup™ aus den letzten 3 Jahren.

Auf keinen Fall würde ich es für gut finden, sich an der diesjährig geplanten Weltmeisterschaft der Vierspänner zu orientieren. Ich denke man muss die derzeitige weltweite Situation bedenken, wo man ja nicht mal weiss, ob wirklich alle Fahrer, die an der WM teilnehmen wollen, dies aufgrund der Corona Bestimmungen dann auch wirklich können.

Hoffen wir auf eine gerechte und faire Entscheidung zum Wohl des Fahrsports!"

Danke für das Gespräch!

 

Michael Freund gewann den FEI Driving World Cup™ insgesamt 4mal.

Die erste FEI Indoor World Cup Serie für die Vierspänner fand 2001/2002 statt, und wurde von Michael Freund gewonnen, ebenso siegte er in den zwei darauffolgenden Hallensaisonen - 2002/2003 und 2003/2004.

Das Weltcupfinale wurde erstmals am Ende der Saison 2005/2006 durchgeführt, zuvor war der Führende der Gesamtwertung am Ende des Weltcupsaison dann auch Weltcupsieger.

Das erste FEI Driving World Cup™ Final in der derzeitigen Form wurde in Göteborg, SWE, 2005/2006 ausgetragen. Es siegte Ijsbrand Chardon und Michael Freund wurde Zweiter. Im darauffolgenden Jahr, wieder in Göteborg, SWE, gewann Michael Freund wieder den begehrten Titel vor Ijsbrand Chardon und Christoph Sandmann.

Danke für das Gespräch!

Sponsoren

Bt Bau
Riant
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Sandmann Transporte
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Specialized Horse Riding Equipment