• Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

Wir haben die traurige Pflicht, mitzuteilen, dass Dr. Günzel Graf von der Schulenburg am 25.Juli 2018 im Alter von 84 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist.
Er lebte in vorbildlicher Weise die Tradition und die Verpflichtungen seiner Vorfahren, und er hatte ein offenes Ohr für die Belange seiner Heimatstadt Wolfsburg.
Im deutschen Pferdesport war er eine große Persönlichkeit. Über 20 Jahre wirkte er als Vorsitzender der Fachgruppe Fahren im Deutschen Reiter- und Fahrer-Verband und außerdem des DOKR-Fahrausschusses.
Seit der Gründung der AIAT – Association Internationale d’Attelage de Tradition -, 2007 in Paris setzte er sich mit großem Engagement für das Fahren mit historischen Gespannen ein, denn er hatte sofort erkannt, wie wichtig die Wahrung des Kulturgutes „Hippomobil“ ist und wie international Brücken bauend sich diese Organisation entwickeln könnte.
Gemeinsam mit dem Team des Landgestüts hat er seit 7 Jahren einen erfolgreichen CIAT – Concours International d’Attelage de Tradition - im Landgestüt Celle installiert. Parkettsicher, elegant und stets besonnen ausgleichend hat er sehr viel dazu beigesteuert, dass die AIAT heute Mitglieder aus 14 Europäischen Ländern hat. 
Wir werden mit großer Zuneigung seiner gedenken und versuchen, sein Werk fortzuführen.

Josef Steigenberger 
Vizepräsident
AIAT Deutschland e.V.

Lassen Sie uns noch einmal in einem ganz besonderen Bilderbogen dieser großen Persönlichkeit des Pferdesports gedenken.

Im Gedenken - Fotos der AIAT

Graf von der Schulenburg

 

 

27. Juli 2018

Dr. Günzel Graf von der Schulenburg verstorben

Der ehemalige Vorsitzende des Fahrausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), Dr. Günzel Graf von der Schulenburg (Wolfsburg) ist am 25. Juli im Alter von 84 Jahren verstorben.

Seit seiner Jugend dem Pferdesport verbunden, war der promovierte Landwirt in seiner aktiven Zeit als Reiter in Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen und als Fahrer erfolgreich. Mit dem 50. Lebensjahr war er nur noch im Fahrsport aktiv. Er erzielte im Zweispännerbereich ebenfalls Erfolge bis zur Klasse S. Besondere Passion entwickelte er für das Tandem- und Randomfahren und konnte dabei sogar das Hamburger Tandem-Derby gewinnen.

Ab 1994 hatte der in der Dental- und Umwelttechnik tätige Unternehmer den Vorsitz der Fachgruppe Fahren innerhalb des Deutschen Reiter- und Fahrerverbandes (DRFV). 2014 hat er das Amt im Alter von 80 Jahren nach 20-jähriger Amtszeit an den heutigen Vorsitzenden Rolf Schettler abgegeben. Von 1997 bis 2002 war er Vorsitzender des DOKR-Fahrausschusses. Herausragendes Ereignis in dieser Zeit waren die von ihm organisierten Weltmeisterschaften der Vierspänner 2000 in Wolfsburg. Vor allem der Bau der besonders pferdefreundlichen Geländehindernisse der WM, mit geschältem Rundholz, tiefer und sicherer Verankerung und abgerundeten Ecken hat Geschichte geschrieben.

PA Deutsche Reiterliche Vereinigung

Sponsoren

Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Sandmann Transporte
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Riant
Specialized Horse Riding Equipment
Bt Bau
ACHENBACH SATTLEREI HAMA... der Maßanzug für Ihr Pferd aus Meisterhand...

Folge uns auf Instagram